3:28 AM

Artikel: Aufbau und Funktionsweise schufafreier Kreditkarten

Zusammenfassung der Aufbau und Funktionsweise schufafreier Kreditkarten

Aufgrund der immer weiter zunehmenden Verbreitung von Kreditkarten als Zahlungsmittel und der Tatsache Rechnung tragend, dass auch Auszubildende, Schueler, Rentner oder sozial schwache Personen eine Kreditkarte nutzen koennen sollten, wurden seitens der Kreditkartenunternehmern VISA und Mastercard so genannte Prepaid Kreditkarten auf den Markt gebracht.

Der englische Begriff "prepaid" bedeutet sinngemaess uebersetzte "im Voraus bezahlt", und laesst zugleich einen Schluss auf die Funktionsweise dieser Kreditkarten zu.Im Gegensatz zu herkoemmlichen Kreditkarten, muss hier vor Kartennutzung das Kreditkartenkonto mit einem meist vom Inhaber frei waehlbaren Guthaben aufgeladen werden. Ueber dieses Guthaben kann dann durch Nutzung der Kreditkarte wie mit einer gewoehnlichen Kreditkarte verfuegt werden.

Damit haben wir auch schon den Hauptunterschied zwischen einer Prepaid Kreditkarte und einer gewoehnlichen Kreditkarte: die fehlende Finanzierungsfunktion. Alle getaetigten Umsaetze werden direkt dem Kreditkartenkonto belastet und es koennen nur Umsaetze in einer solchen Hoehe getaetigt werden, wie sich Guthaben auf dem Kartenkonto befindet. Da nur immer das auf dem Konto befindliche Guthaben ausgegeben werden kann, ist fuer die Vergabe dieser Kreditkarten keine Schufa-Auskunft erforderlich bzw. kann eine Vergabe auch bei negativen Schufa-Merkmalen erfolgen. Aus diesem Grund spricht man bei einer solchen Prepaid Kreditkarte auch von einer Kreditkarte ohne Schufa. Bis auf die fehlende Hochpraegung der Kreditkartendaten unterscheiden sich Prepaid-Kreditkarten nicht von normalen Kreditkarten. Genutzt werden kann eine solche Kreditkarte ohne Schufa ueberall dort, wo man auch eine gewoehnliche Kreditkarte benutzen kann, mit Ausnahme der mittlerweile aber fast ausgestorbenen "Ritsch-Ratsch"-Geraete, bei denen die auf der Kreditkarte gepraegten Daten manuell abkopiert werden. Im elektronischen Zahlungsverkehr, bei Bargeldabhebungen am Automaten oder am Point of Sale gibt es keine Unterschiede hinsichtlich Akzeptanz oder Nutzung zwischen beiden Kreditkartenarten.

Vor dem Kauf einer solchen Kreditkarte ohne Schufa sollte darauf geachtet werden, dass das Kreditkartenkonto mit beliebigen Betraegen aufgeladen werden kann, die maximal taeglich verfuegbaren Betraege nicht zu niedrig sind und vor allem keine versteckten Kosten lauern. Bargeldabhebung und Bezahlung am Point of Sale sollten zumindest im Inland bzw. Euro-Raum absolut kostenfrei sein. Ein deutsches Referenzkonto zur Aufladung oder eine deutsche Bank, welche die Kreditkarte ausstellt, sind ebenfalls von Vorteil, da so ziemlich alle deutschen Banken dem Einlagensicherungsfonds unterliegen und die auf den Kreditkartenkonten befindlichen Gelder somit in hinreichender Hoehe versichert sind.

keyword: schufafreier Kreditkarten,Kreditkartenkonto,Prepaid-Kreditkarten,VISA und Mastercard

Labels:

1 Comments:

Blogger grisu says:

Da ist schon viel Wahres hinter. Meiner Meinung nach ist die Prepaid Kreditkarte

einer "der" Innovationen unserer Zeit. Bedenkt man, dass viele Zahlungen nur mit Kreditkarte im Internet ablaufen und Rentnern oder Leuten mit einem unregelmässigem Einkommen dieser Vorteil von den Banken verwehrt bleibt.

Post a Comment

<< Home